Herren AK50

Die Herren AK50 treten in der Saison 2021 mit drei Teams im schleswig-holsteinischen Mannschaftspokal an.

Nachdem alle Teams in der Saison 2019 aufgestiegen sind, startet Team 1 in der B-Klasse, Team 2 in der C-Klasse und Team 3 in der D-Klasse.

Es stehen 30 Spieler in der Saison 2021 zur Verfügung.

Spieltage

Team 1 spielt in der Klasse B1:

  • 10.07.21 GC am Sachsenwald
  • 07.08.21 GC Curau
  • 28.08.21 GC Schloss Breitenburg
  • 08.05.21 GC Altenhof
  • 05.06.21 GC Kitzeberg 2


Team 2 spielt in der Klasse C2:

  • 08.05.21 GC Hof Berg
  • 28.08.21 Förde GC Glücksburg
  • 05.06.21 GC Stenerberg
  • 07.08.21 GC Altenhof 2
  • 10.07.21 GC Büsum Dithmarschen

Team 3 spielt in der Klasse D6:

  • 07.08.21 GC Husumer Bucht
  • 08.05.21 GC Stenerberg 2
  • 10.07.21 GC Altenhof 3
  • 05.06.21 GC an der Schlei
  • 28.08.21 GC Lohersand 2

Aktueller Mannschaftskader

  • Jörg Orlemann
  • Reiner Wegner
  • Olaf Apenburg
  • Jan Stöter
  • Sven Rossmann
  • Rainer Baier
  • Wilm Ihlenfeld
  • Carl-Christian Gless
  • Jan Striepke
  • Ulf Ernst
  • Maik Seemann
  • Peter Finck
  • Horst Wiemann
  • Olaf Papke
  • Jens Bendfeldt
  • Michael Blöcher
  • Manfred Wegner
  • Michael Jürß
  • Hartmut Bruhn-Brammer
  • Siegfried Brien
  • Stephan Greve
  • Andreas Finck
  • Ralf Lambracht
  • Oliver Horn

Fazit 2021

Kompliment und Danke an diese tollen Mannschaften!
Nach dem Aufstiegsjahr 2019 und der Pause 2020 durch Corona, haben alle drei Mannschaften mit Erfolg die Saison 2021 absolviert. Wir alle freuen uns schon jetzt auf die sportlichen Herausforderungen in der kommenden Saison.

Abschlussbericht der 3. Mannschaft AK50 für die Saison 2021

Allem voran haben wir alle uns sehr gefreut, dass unsere Punktspiele in der Klasse D6 in dieser Saison stattfinden konnten - trotz Corona. Zudem möchten wir uns ganz herzlich bei den anderen Clubs für den sehr gastfreundlichen und herzlichen Empfang zum jeweiligen Heimspieltag bedanken! Zum Dritten sei angemerkt, dass alle Spieltage von sportlich-sympathischer Stimmung geprägt waren, was zu einer sehr angenehmen und fairen Spielatmosphäre beitrug. Es hat Spaß gemacht!

In der Klasse D6 waren zwei Positionen von Anfang an quasi fest vergeben. Der 1. Platz musste dem Team vom GC an der Schlei zugeschrieben werden, für den Golf Club Stenerberg zeichnete sich der 5. Platz schon frühzeitig ab. Die restlichen drei Mannschaften - der GC Husumer Bucht, der GC Lohersand und wir – wetteiferten um die Plätze 2 bis 4.

Während wir zunächst den zweiten Platz in der Tabelle an den ersten beiden Spieltagen halten konnten, rutschten wir am dritten Spieltag aufgrund einer bescheidenen Teamleistung in Husum auf den dritten Platz ab. Am vierten Spieltag in Lohersand büßten wir auch diese Platzierung ein und fanden uns leider vor dem letzten Spieltag am Stenerberg auf dem vierten Tabellenplatz wieder. Nun galt es, zumindest den dritten Platz zurück zu erobern und wieder an Lohersand vorbei zu ziehen, da sich hartnäckig das Gerücht hielt, dass die beiden Tabellenletzten absteigen würden. Eine ordentliche und konzentrierte Mannschaftsleistung sorgte schließlich für die Zweitplatzierung am Stenerberg – nicht zuletzt dank der am Vortag wahrgenommenen Einspielrunde der Platznovizen. Somit war der dritte Tabellenplatz zum Saisonabschluss gesichert! Dem gesamten Team gebührt hierfür ein ganz herzliches Dankeschön!

Für Freunde der Statistik:
Die finalen Platzierungen entsprachen tatsächlich auch den Durchschnittshandicaps der einzelnen Teams. Diese sind errechnet aus allen teilnehmenden Spielern des jeweiligen Clubs an allen Spieltagen zusammengerechnet. Daher auch die frühe Favorisierung der Mannschaft aus Güby, die mit dem stärksten Kader antrat, während Stenerberg über die gesamte Saison hinweg mit dem höchsten Durchschnittshandicap spielen musste.

Die Abschlusstabelle MP AK50 Herren D6:

1. GC an der Schlei, HCP Ø 11,8
2. GC Husumer Bucht, HCP Ø 14,8
3. GC Altenhof, HCP Ø 16,8
4. GC Lohersand, HCP Ø 18,9
5. GC Stenerberg, HCP Ø 20,0

In der 3. Mannschaft spielten: Olaf Apenburg, Sönke Biß, Michael Blöcher, Ulf Ernst, Charly Gless, Wilm Ihlenfeld, Mike Kaus, Jens-Gunter Knauer, Peter Jakob, Sven Roßmann, Michael Schütz, Jan Striepke, Frank van Alen, Manfred Wegner, Arnd Woelcke

Abschlussbericht der 2. Mannschaft AK50 für die Saison 2021

Zu Beginn der Spielzeit 2021 gab es viele Fragezeichen - vor allem, zur eigenen Positionsbestimmung, sowohl der einzelnen Spieler als auch des gesamten Teams, denn schließlich waren 2019 alle drei Teams in höhere Spielklassen aufgestiegen. Nach der Papierform am ersten Spieltag waren wir klar die „Nummer 4“ in der Gruppe C2, wenngleich bis auf den deutlich favorisierten Förde GC die anderen zumindest in Reichweite schienen.

Der erste Spieltag begann dann sogar mit einem überraschenden Tagessieg, und das war eine tolle Basis für das Jahr. Schnell fand sich eine „Kernmannschaft“, die gut harmonierte und „lieferte“, und viele weitere Spieler aus dem AK50-Kader haben großartig unterstützt. Dennoch lief - natürlich - nicht alles glatt. Der zweite Spieltag in Büsum war eine kalte Dusche - und das lag nicht am Wetter! Beim Heimspiel wollten wir dann einen Puffer schaffen, um den Klassenerhalt zu sichern und vielleicht sogar noch den Förde GC anzugreifen, auch das hat nicht wirklich geklappt. In Glücksburg hat die Heimmannschaft alle anderen Teams klar deklassiert und ihren Aufstieg gesichert - und für uns ging es als zweitplatzierte mit nur 7 Schlägen Unterschied zum Vierten (!) auf den Hof Berg. Also war auf einmal sogar der Abstieg noch möglich.

Wir haben also nochmal konzentriert angegriffen, die Einspielrunden haben sich voll ausgezahlt. 11 Schläge vor der Heimmannschaft und 23 Schläge vor dem drittplatzierten Stenerberg - und alle gewerteten Runden unter 90 (bei Par73), ein tolles Tagesergebnis! Platz 2 an diesem Spieltag und vor allem Platz 2 in der Gesamtwertung, am Ende doch eindeutig und deutlich.
Es spielten in der Saison 2021 in der zweiten Mannschaft: Rainer Baier, Alexander Blazek, Hartmut Bruhn-Brammer, Ulf Ernst, Andreas Finck, Peter Finck, Oliver Horn, Roland Kaltefleiter, Jörg Orlemann, Michael Schütz, Maik Seemann

Abschlussbericht der 1. Mannschaft AK50 für die Saison 2021

„Nach dem Aufstieg in der Saison 2019 und der abgesagten Saison 2020 hatten alle alten und neuen Spieler riesig Lust sich in der neuen Klasse gegen tolle neue Vereine zu batteln. Da der erste Spieltag wegen Corona noch abgesagt wurde. Zeigte der GC Schloss Breitenburg in Kitzeberg mit einem deutlichen Vorsprung gleich, dass dieser die Messlatte für diese Saison ist und den es zu schlagen gilt.

Über die weitere Saison wuchs die Mannschaft toll zusammen und jeder hatte seine persönlichen Höhen und Tiefen, die wir auf den anderen Plätzen sammeln durften. Sowohl vom Wetter, den Plätzen und den Corona-Bedingungen war es eine sehr interessante und abwechslungsreiche Saison, die wir sicherlich noch lange im Gedächtnis behalten werden. Wir bedanken uns bei den anderen Vereinen (GC Schloss Breitenburg, GC Curau, GC am Sachsenwald und GC Kitzeberg) für die schöne Saison und die tollen Tage auf deren Plätzen. Insgesamt haben wir eine gute Saison gespielt und konnten dem Führenden noch einige Punkte abnehmen, so dass wir am Ende auf einem sicheren 2. Platz landeten, mit einer Führung von 25 Punkten vor dem Dritten GC Curau.

Mit diesem gesicherten zweiten Platz haben wir uns für nächstes Jahr den Aufstieg in die Gruppe A fest vorgenommen. Mit den kommenden Auf- und Absteigern wird es sicherlich wieder eine interessante Saison 2022 werden, auf die wir uns alle sehr freuen.“
Spieler der Saison 2021: Peter Fink, Oliver Horn, Ralf Lambracht. Olaf Papke, Maik Seemann, Jan Stöter, Reiner Wegner, Horst Wiemann

3. Spieltag der 2. Mannschaft

Der Dritte Spieltag war Heimspiel für den GCA. Hatten sich beim zweiten Spieltag die Karten sehr deutlich neu gemischt, war es für „die Zweite“ das erklärte Ziel, beim Heimspiel einige Punkte Puffer für die letzten beiden Spieltage zu erarbeiten. Dies konnten wir zumindest zum Teil erfüllen: mit drei Runden unter 90 (darunter eine 82 von Oliver Horn) wurde zumindest eine solide Basis gelegt. Allerdings konterten die anderen Mannschaften bei wirklich perfekten Platzbedingungen, so dass am Ende drei Mannschaften gemeinsam den „Tagessieg“ einfahren konnten - wirklich ein Novum im Ligapokal des GVSH.

Neben dem GCA waren dies Stenerberg und der (favorisierte) Förde GC, die mit jeweils 439 Schlägen gemeinsam „geteilte Erste“ wurden. Immerhin konnte der GCA damit den zweiten Platz in seiner Gruppe C ein wenig festigen - aber um so mehr warten zwei sehr enge und spannende Spieltage auf uns.

3. Spieltag der 3. Mannschaft in Husum

Eigentlich hätte es ein perfekter Spieltag werden können. Sonne, kein Niederschlag und - für Husum recht ungewöhnlich - kein Wind waren eine hervorragende Voraussetzung, ein ordentliches Ergebnis einzubringen.

Am Aufstieg der hoch favorisierten Mannschaft aus Güby kratzen zu können, war ohnehin aussichtslos. Es ging darum, den zweiten Platz in der Tabelle zu sichern. Doch die Husumer machten sich Ihren Heimvorteil sehr deutlich zunutze. Gegen gleich 3 Unterspielungen um jeweils 5 bzw. 6 Schläge war einfach kein Kraut gewachsen. Schon gar nicht, wenn die eigene Tagesform nicht stimmt. Während Peter Jacob mit einer 92 und Jan Striepke mit einer 94 noch in der Lage waren, ihr Ergebnis zusammen zu halten, performte der Rest von uns jedoch so unterdurchschnittlich, dass wir über den vierten Platz an diesem Tag nicht hinaus kamen und somit auf Platz 3 in der Tabelle abrutschten. Nun müssen wir an den beiden kommenden Auswärtsspieltagen den Klassenerhalt sicherstellen.--

3. Spieltag 1. Mannschaft GC Curau

Die erste Mannschaft der AK50 Herren hatte am 3. Spieltag die ca 1,5 stündige Reise zum GC Curau angetreten. Ziel war es sich in der Tabelle nach vorn zu arbeiten bzw. die knappen Abstände nach oben nicht zu vergrößern.

Ohne Einspielrunde war dieses Unterfangen nicht zu empfehlen. Der Platz entpuppte sich als sehr trickreich. Viele Hügel verbunden mit blinden Schlägen ins Grün, eine Menge nicht einsehbarer Hindernisse und drehende Windverhältnisse erschwerten die Lage. Dennoch gelang uns ein dritter Platz an diesem Turniertag, der mit dem ersten Brutto durch Horst Wiemann gekrönt wurde. Im Gesamtranking haben wir den Abstand zum nächst besseren auf 4 Schläge verkürzt.

GC Sachsenwald

Die erste Mannschaft trat mit guter Besetzung im GC Sachsenwald an. Leider wurde die Einspielrunde im Dauerregen absolviert, aber durchaus als Sinnvoll betrachtet. Das Gesamtergebnis wurde im Vergleich zu dem vorherigen Spieltag verbessert, und so musste keine 90ziger Runde in die Wertung gehen.

Allerdings war das Gesamtergebnis nicht ausreichend für eine vordere Platzierung, so mussten wir uns mit dem vierten Platz zufrieden geben. Nach zwei Spieltagen ist Breitenburg auf einen sicheren ersten Platz, wir sind zwar zur Zeit auf dem vierten Platz, aber sind mit dem Zweit- und Drittplatzierten in enger Distanz.

Für uns ist der nächste Spieltag in Curau entscheidend eine vordere Platzierung als Ziel zu verwirklichen.

GC Büsum

Die zweite Mannschaft war am letzten Spieltag bei besten Bedingungen in Büsum gefordert. Nach dem überraschenden Auftakt-Erfolg auf dem Stenerberg wurden wir hier leider ein wenig von der Realität eingeholt: die laut Papierform stärkeren Mannschaften zeigten, das sie ebenfalls erfolgreich Golf spielen können; vor allem aber spielte Büsum seinen Heimvorteil in beeindruckender Manier aus. 16 Schläge vor den favorisierten Glücksburgern - also gut 3 pro Spieler - sind schon eine Ansage und belegen, dass der laut Vermessungsdaten einfach wirkende Platz seine Tücken hat. Die Altenhofer zeigten sich mit zumindest zwei guten  Runden unter 90, aber am Ende reichte es leider nur zu einem vierten Platz.
Nach zwei Spieltagen liegt Altenhof 2 in Summe nur 4 Schläge hinter dem starken Förde GC auf Platz zwei - und wir hoffen, dass wir beim nächsten Spieltag unseren Heimvorteil ausspielen können. Für die ausstehenden - und entscheidenden - letzten Spieltage wäre das ein starkes Signal.